Navigation

Reisestipendien

Die Reisestipendien eröffnen Nachwuchswissenschaftlern des IZKF die Möglichkeit im In- oder Ausland wissenschaftliche fundierte Fragestellungen zu bearbeiten, wenn diese vor Ort nur schwer oder gar nicht geklärt werden können, wichtige Experimente durchzuführen oder neue Techniken und Methoden zu erlernen. Das Programm bietet aber auch die Möglichkeit, bestehende Kooperationen zu vertiefen oder neue Kooperationen zu initiieren.

Die Dauer der Reisestipendien ist dabei auf 3 Monate begrenzt. Eine Verlängerung des Reisestipendiums um weitere 3 Monate ist grundsätzlich möglich. Die Vergabe erfolgt unterjährig durch den Vorsitzenden des IZKF auf der Grundlage eines wissenschaftlich begründeten Antrages im Rahmen der zur Verfügung stehenden Stellen. Voraussetzung für die Antragstellung ist ein abgeschlossenes Studium. Die Kostenübernahme des IZKF ist auf nachgewiesene und angemessene Reisekosten und die DAAD-Aufenthaltspauschalen beschränkt.

 

Laufzeit des Stipendiums 3 Monate
Kostenerstattungen

Reisekosten

Erstattung der Aufenthaltskosten entsprechend DAAD-Aufenthaltspauschalen 

 

Reisestipendien sind zugänglich für:

  • Projektleiter von Erstantragstellerprojekten
  • Teilnehmer CSP
  • IZKF-Rotanden
  • über das IZKF beschäftigte Doktoranden

Einzureichende Unterlagen

Für die Beantragung eines Reisestipendiums sind folgende Unterlagen in der IZKF-Geschäftsstelle einzureichen und werden dann dem Vorsitzenden zur Genehmigung vorgelegt:

  • Wissenschaftliche begründeter Antrag durch den Antragsteller (Techniken/Arbeiten müssen sich unmittelbar aus der Fragestellung des IZKF-Projektes ergeben)
  • Lebenslauf
  • Empfehlungsschreiben des Projektleiters bzw. Vorgesetzten
  • Bestätigungsschreiben der aufnehmenden Einrichtung
  • detaillierte Kostenaufstellung
  • Dienstreiseantrag

 

Dienstreiseantrag

Für das Reisestipendium ist zudem ein Dienstreiseantrag (Dienstreiseantrag für Mitarbeiter mit gültigem Vertrag) notwendig. Projektleiter von Erstantragstellerprojekten, die nicht am Klinikum beschäftigt sind, können den entsprechenden Dienstreiseantrag über die Geschäftsstelle anfordern. Dienstreiseanträge sind möglichst 4 Wochen, spätestens jedoch 14 Tage vor Antritt der geplanten Reise unter Verwendung des Dienstreiseantrags des Klinikums an die IZKF-Geschäftsstelle zu senden, können jedoch auch mit Antragstellung eingereicht werden.

Folgende Angaben auf dem Dienstreiseantrag sind notwendig:

  • Zielort, Nr. des Teilprojekts
  • Kostenaufstellung
  • Unterschrift des Antragstellers mit Datum
  • Unterschrift des Teilprojektleiter bei „Befürwortung (unmittelb. Vorgesetzter)“ und des Klinikdirektors/Institutsleiter bei „Genehmigung (zuständiger Vorgesetzter)“ mit Datum
  • Angabe der IZKF-Finanzstelle: 29139005

Der Reiseantrag ist vom Antragsteller und dessen Teilprojektleiter und Klinikdirektor/Institutsleiter zu unterschreiben.