Startseite

Willkommen im IZKF

Das Interdisziplinäre Zentrum für Klinische Forschung (IZKF) ist das zentrale Instrument der Forschungsförderung an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Ziele des IZKF sind die Verbesserung der Vernetzung der Forschergruppen und der Qualität der klinischen Forschung der Medizinischen Fakultät der FAU, die Unterstützung der wissenschaftlichen Entwicklung von Nachwuchswissenschaftlern und die Stärkung der Drittmittelfähigkeit der Medizinischen Fakultät.

 

 

Die Entscheidung ist gefallen. Nachdem längere Zeit unklar war, ob das IZKF-Symposium "The Magic M's in Modern Medicine" in Kloster Banz stattfinden kann, hat sich der IZKF Vorstand - zusammen mit der Programmkommission - nun für die Durchführung dort ausgesprochen. Wir freuen uns Sie am 09. und 10. Juni 2022 dort begrüßen zu dürfen.

Bis zum 27.04.2022 können die Projektanträge zur Förderung im IZKF eingereicht werden. Bitte beachten Sie die bei der Einreichung die Ausführungshinweise der jeweiligen Dokumente. Die gesamte Projektskizze darf nicht länger als 5 Seiten sein (ohne Deckblatt). Das Research Profile wurde überarbeitet: Im Falle von Mutterschutz/Elternzeit innerhalb der letzten 5 Jahre, kann der Zeitraum für Publikationen/ Funding entsprechend verlängert werden.

Am 9. Mai findet ab 11:00 Uhr das Antragskolloquium im Harald-zur-Hausen Hörsaal mit anschließender Begutachtung statt. Die Antragstellenden werden danach zeitnah über das Ergebnis der Begutachtung informiert. Die bewilligten Projekte werden mit einer Personalstelle sowie Sachmitteln für einen Zeitraum von 30 Monaten gefördert.

Am Dienstag, den 07.12.2021 fand die turnusmäßige Mitgliederversammlung des IZKF statt. Der Vorsitzende Herr Professor Wegner sowie Herr Professor Becker (Sprecher Nachwuchsförderung) gaben einen Rück- und Ausblick auf die Förderlinien des IZKF. Es erfolgte auch die Bekanntgabe, dass alle IZKF-Projekte durch die Geschäftsstelle in der Forschungsdatenbank CRIS auf sichtbar gestellt werden.