Weitere Projekte

Laufzeit: 16.10.2020 – 15.10.2021

Die hippokratische Schrift „Über die heilige Krankheit“ gilt in Medizin und Medizingeschichte seit dem 20. Jahrhundert als ikonisches Gründungsdokument einer streng rational ausgerichteten westlichen Medizintradition. Das ELAN-Projekt erarbeitet die historischen Quellen dieses Kanonisierungsprozesses und dient der Vorbereitung eines möglichen DFG-Antrags.

Laufzeit: 01.06.2021 – 31.05.2022

Das wissenschaftliche Ziel des Projekts ist es das metabolische chemical exchange saturation transfer MR fingerprinting (CEST-MRF) weiterzuentwickeln und die Translation von Vorarbeiten am Tiermodell auf Human-MRT Scanner bei 3T und 7T zu ermöglichen. Dies wird eine beschleunigte quantitative metabolische CEST-Bildgebung ermöglichen, welche dann auf ihr Potential zur Verbesserung der Hirntumor-Diagnose und der Schlaganfall-Prognose in einer ersten Patientenstudie untersucht wird.

Laufzeit: noch nicht begonnen

Schwere dissoziative Störungen gehen mit ausgeprägtem selbstwahrnehmungsbezogenen Stress ohne Aktivierung des autonomen Nervensystems einher. Diese Studie zielt auf die Untersuchung selbstberichteter, psychophysiologischer und biologischer Stressreaktionen auf ein experimentelles Selbstwahrnehmungsparadigma bei Traumafolgestörungspatienten mit verschiedenen Dissoziationsausprägungen ab, um potenzielle Assoziationen zwischen Dissoziationsausmaß und Aversivität der Selbstwahrnehmung aufzuklären.

Laufzeit: 01.09.2021 – 31.08.2022

SiFAr-Stress untersucht den Einfluss des Fahrradfahrens auf das Stressniveau im Alter. Unsicherheit durch die Umstellung auf ein E-Bike oder die Angst zu Stürzen stellen Stressfaktoren beim Fahrradfahren dar. Durch Stress werden im Körper Signalwege aktiviert und stimulieren ihrerseits niederschwellige Entzündungsreaktionen, welche langfristig einen negativen Einfluss auf die Gesundheit haben. Ziel ist Entzündungsprozesse im Körper sowie die Aktivität von Stresssystemen zu analysieren.