Navigation

Nachwuchsgruppen

Die Nachwuchsgruppen des IZKF bieten herausragenden, jüngeren Medizinern oder Naturwissenschaftlern mit einem Forschungsgebiet aus einem der Forschungsschwerpunkte der Medizinischen Fakultät die Möglichkeit, sich durch die erfolgreiche Leitung eines längerfristig konzipierten Forschungsvorhabens national wie auch international zu profilieren und damit eine attraktive Option zur Karriereentwicklung. Eine Teilzeiteinbindung in eine der Kliniken, Institute oder selbständigen Abteilungen des Universitätsklinikums ist möglich. Nimmt diese einen größeren Zeitanteil in Anspruch, ist eine Beteiligung der Klinik an den Kosten der Gruppenleiterstelle vorgesehen. Der Besetzung der Gruppen geht jeweils eine internationale Ausschreibung voraus.

Das IZKF fördert derzeit zwei Nachwuchsgruppen. Die Gruppe N1 „Plastizität von Krebszellen verstehen ist im Nikolaus-Fiebiger-Zentrum für Molekulare Medizin (KMFZ) untergebracht, die Nachwuchsgruppe N2 „Physik und Medizin im OICE Erlangen.

Fördervolumen für Nachwuchsgruppen

Personal
  • Gruppenleiter
  • Wissenschaftler
  • Doktorand
  • MTA
Verbrauchsmittel 50 T€ p.a.
Sonstiges
  • Teilnahme an der leistungsorientierten Mittelvergabe (LOM)
  • Bereitstellung von Laborflächen und einer finanziellen Grundausstattung durch das IZKF
  • Initiale Bereitstellung von Investitionsmitteln
Laufzeit 6 Jahre