Ausschreibung Erstantragstellerprogramm 2022

  • Sehr geehrte Frau Professorin,
    sehr geehrter Herr Professor,
    sehr geehrte Damen und Herren,

    anbei dürfen wir Ihnen die Ausschreibung für das Erstantragstellerprogramm des IZKF zusenden. Bis zum 07.03.2022 können Anträge von Forschenden aus dem wissenschaftlichen Nachwuchs mit einer guten innovativen Projektidee zu allen Forschungsschwerpunkten der Medizinischen Fakultät beim IZKF eingereicht werden. Antragsberechtigt sind

    • Ärzte/ Ärztinnen, Naturwissenschaftler/-innen und Psychologen/ Psychologinnen mit abgeschlossener Promotion aus Kliniken, Instituten und Abteilungen der gesamten Medizinischen Fakultät
    • bis 35 Jahre (Stichtag: 1.1.2022/ Zeiten der Kinderbetreuung innerhalb dieser Fristen werden Wissenschaftlerinnen pauschal – d.h. ohne Nachweis tatsächlicher Ausfallzeiten – mit zwei Jahren pro Kind angerechnet, während Wissenschaftlern ein Jahr pro Kind angerechnet wird. Auf Nachweis können bei Männern und Frauen darüberhinausgehende Ausfallzeiten angerechnet werden),
    • die bereits projektspezifische Vorarbeiten geleistet haben,
    • die mindestens 1 Originalpublikation als Erstautor/-in in einer für das Fach anerkannten Zeitschrift nachweisen können,
    • die noch über keine eigenen bewilligten Drittmittelprojekte bei etablierten Förderorganisationen (DFG, BMBF, EU, IZKF, Stiftungen) verfügen [Eine bewilligte Förderung als Einzel- oder Mitantragsteller schließt die Antragstellung im IZKF/ELAN-Erstantragstellerprogramm aus. Ausgenommen sind Anträge, die nachweisbar ausschließlich der Finanzierung der eigenen Stelle, einschließlich Stipendien, dienen. Bei Unklarheiten zur Förderungsberechtigung wird gebeten vor Antragstellung die Geschäftsstelle des IZKF zu kontaktieren. Über die Zulassung von Grenzfällen entscheidet die Begutachtungskommission.]
    • deren eigene Stelle für die gesamte Laufzeit des Junior-Projektes gesichert ist und mindestens zu 25% aus dem Betriebshaushalt/ aus einer Planstelle oder freien Drittmitteln/ Programmpauschale finanziert wird
    • und deren Vorhaben durch den/ die Leiter/-in der Einrichtung unterstützt wird.

    Das Volumen für Erstantragstellerprojekte umfasst eine Personalstelle (MTA oder Promovierendenstelle 65% E13) sowie Sachmittel in Höhe von bis zu 15 T€ p.a., die für projektspezifische Verbrauchsmittel, Geräte und Tierhaltungskosten beantragt werden können, für einen Förderzeitraum von 30 Monaten. Darüber hinaus kann von Ärzten/ Ärztinnen im Rahmen des Antrages eine Rotationsstelle für bis zu 12 Monate in Vollzeit bzw. bis zu 24 Monate in Teilzeit (50%) beantragt werden. Die Inanspruchnahme von Mitteln aus dem Reise-, Publikations- und High-Tech-Pool ist im Falle einer Bewilligung zusätzlich möglich. Es wird erwartet, dass Mediziner/-innen, die sich im Erstantragstellerprogramm bewerben, ab Beginn der Förderung das Clinician Scientist Programm (Modul Step 2) absolvieren. Für im IZKF Promovierende besteht eine Teilnahmeverpflichtung am IZKF-Graduiertenkolleg und an der Life@FAU.

    Das Erstantragstellerprogramm ist darauf ausgerichtet, die erfolgreichen Antragstellenden in einem Förderzeitraum von 30 Monaten in die Lage zu versetzen, ihren ersten eigenen Antrag an eine externe Förderorganisation vorzubereiten und einzureichen. Gelingt dieses spätestens nach Ablauf von 30 Monaten und wurden die bewilligten Mittel noch nicht voll verausgabt, kann auf Antrag eine kostenneutrale Laufzeitverlängerung von 6 Monaten (Bonusfrist) gewährt werden. Eine reguläre Verlängerung der Projektlaufzeit ist ausgeschlossen.

    Die Begutachtung der Einzelanträge findet in einem einstufigen Verfahren durch den Vorstand des IZKF unter Beteiligung der ELAN-Kommission und der Kommission für Nachwuchsförderung des IZKF statt. Grundlage der Begutachtung ist der schriftliche Antrag sowie die mündliche Präsentation auf dem Antragskolloquium am 09.05.2022. Die Antragstellenden werden danach zeitnah über das Ergebnis der Begutachtung informiert. Den bewilligten Erstantragstellerprojekten wird ein flexibler Förderbeginn zwischen dem 01.07.2022 und dem 01.01.2023 ermöglicht.

    Die Projektanträge müssen wie eingangs erwähnt bis spätestens 07. März 2022 24 Uhr im IZKF-Antragstool hochgeladen werden. Den Link zum Antragstool sowie Hinweise zur Registrierung und zur Einreichung Ihres Antrages finden Sie auf der Homepage des IZKF. Das Antragstool ist ab 01.01.2022 für die Bearbeitung und Einreichung von Anträgen im Erstantragstellerprogramm 2022 geöffnet. Eine vorherige Registrierung des Antragstellers im Antragstool ist möglich.

    Dem Vollantrag in englischer Sprache (proposal junior project) ist ein Lebenslauf (research profile) sowie die Bestätigung des Leiters/ der Leiterin der Einrichtung (Klinik, Institut, Abteilung) über die Unterstützung des Vorhabens (mit Zusage über Laborkapazität und anteilige Finanzierung aus dem Haushalt/ freien Drittmitteln) beizufügen. Darüber hinaus sind einige Angaben direkt im Tool zu erfassen. Die formalen Vorgaben (Verwendung der Vorlage für Projektanträge im Erstantragstellerprogramm, auch als Download auf der IZKF-Homepage verfügbar) sind bindend.

    Die Ausschreibung und die Antragsunterlagen finden Sie auch auf der Homepage des IZKF unter https://www.izkf.med.fau.de/nachwuchs/erstantragsteller-projekte/ausschreibung-erstantragstellerprogramm/ausschreibung-erstantragstellerprogramm-2022/

    Bitte leiten Sie diese Ausschreibung an interessierte Forschende Ihrer Klinik/ Abteilung/ Institut weiter.

    Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Geschäftsstelle des IZKF (Frau Dr. Faber – 46841 oder Frau Reichel -46843) gern zur Verfügung.

    Freundliche Grüße

    Prof. Dr. M. Wegner
    Vorsitzender des IZKF

     

    Kontakt:
    Dr. Katrin Faber
    IZKF-Geschäftsstelle
    Telefon 09131/ 85-46841
    Fax 09131/ 85-35903

    katrin.faber@uk-erlangen.de
    www.izkf.med.fau.de